Städtische Realschule
Lünen - Altlünen

Das Fach Physik an der Realschule Lünen-Altlünen

Das Fach Physik wird an der RSA in den Jahrgängen 5, 6, 7, 9 und 10 mit einer Stunde pro Woche unterrichtet. Im Physikunterricht sollen die Schülerinnen und Schüler einen erst spielerischen, dann strukturierten Zugang zur Welt finden, in der sie leben.

Hierzu werden in den Jahrgangsstufen 5 und 6 die Themen Wärme und Temperaturen sowie Magnete und einfache Stromkreise erforscht. Außerdem entdecken die Schülerinnen und Schüler wie sich Licht und Schall ausbreiten und erhalten einen Einblick in die Entstehung der Jahreszeiten und der von Tag und Nacht.

In den Jahrgängen 7 und 9 erfahren die Schülerinnen und Schüler etwas über Kräfte und einfache Maschinen. Etwa wie ein Hebel funktioniert und wie hoch man auf dem Mond springen kann. Später spielt der Mond dann eine größere Rolle bei der Erkundung unseres Sonnensystems mit den acht Planeten und der Frage, wie weit der Mensch hier schon vorgedrungen ist. Im 9. Jahrgang beschäftigen die Schülerinnen und Schüler sich eingehender mit Licht und Strom. Aufbauend auf den Erkenntnissen der unteren Jahrgänge erkunden die Schülerinnen und Schüler jetzt, wie eine Lupe funktioniert, wozu man eine Brille braucht und auch wie der Mensch Farben wahrnimmt. Das letzte Thema des 9. Jahrgangs befasst sich mit Elektromotoren und Generatoren, aber auch wie Strom und Spannungen verändert werden können, um sie besser zu nutzen oder vom Kraftwerk bis in die Steckdose zu leiten.

Die Themen des 10. Jahrgangs sind Radioaktivität und Bewegungen und ihre Ursachen. Bei der Radioaktivität lernen die Schülerinnen und Schüler die Strahlungsarten Alpha (α), Beta (β) und Gamma (γ) kennen, erfahren wie ein Atomkraftwerk funktioniert und welche Gefahren für Menschen und Umwelt mit dieser Technologie verbunden sind. Im zweiten Thema untersuchen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Arten von Bewegungen, erarbeiten deren Unterschiede und wie man aus einem Diagramm ablesen kann, wie gut ein Auto beschleunigen kann. Auch der freie Fall von Gegenständen oder im Free-Fall-Tower im Freizeitpark spielt hier eine große Rolle.

Wenn man an Physik denkt, denkt man oft auch an komplizierte Formeln, Zahlen und schwierige Gesetze. Physik ist aber auch Spielen, Erforschen und Erkunden. Gerade junge Kinder fragen sich oft, wie etwas funktioniert oder warum die Welt so ist wie sie ist. Warum ist der Himmel blau? Kann man mit einer Lupe wirklich Feuer machen? Was würde passieren, wenn man einen Zitteraal anfasst? Diese Fragen können von der Physik beantwortet werden und das schon ohne erschreckend schwierige Rechnungen. Physik in der Realschule soll den Schülerinnen und Schülern eine neue Sichtweise eröffnen. Die Dinge ohne Vorbehalte zu sehen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Dabei sind Experimente ein gutes Mittel. Die Schülerinnen und Schüler können selber Vermutungen anstellen und diese überprüfen. Nach der Durchführung eines Experiments war die Vermutung entweder richtig oder falsch. Aber man hat auf jeden Fall etwas dazugelernt.

kaufland