Städtische Realschule
Lünen - Altlünen

Liebe Schulgemeinde,

nach den neuen Vorgaben des Schulministeriums ist es uns nun doch möglich, die Zeugnisse unseres Jahrgangs 10 gemeinsam mit den Eltern zu übergeben.

Es wird alles im kleinen Rahmen stattfinden, aber wir bemühen uns, es trotzdem ein bisschen feierlich werden zu lassen. Schließlich ist so ein Schulabschluss ein wichtiges Datum.

Aber auch für die anderen Schülerinnen und Schüler steht nun der Tag der Zeugnisübergabe fest. Da wir nicht wie gewohnt den Freitag vor den Sommerferien für alle Schüler/innen nutzen können, hat das Schulministerium die Möglichkeit eröffnet, dass der letzte Präsenztag zur Zeugnisübergabe genutzt wird. Wir werden die Zeugnisse jeweils in der letzten Unterrichtsstunde von 11-12 Uhr austeilen. Der Präsenzunterricht wird also an der Realschule Altlünen weitergeführt wie bisher.

Hier die Termine zur Zeugnisübergabe der einzelnen Jahrgänge

Jahrgang 10    19.6.2020

Jahrgang  9     22.6.2020

Jahrgang  8     23.6.2020

Jahrgang  7     24.6.2020

Jahrgang  6     25.6.2020

Jahrgang  5     26.6.2020

Wie es nach den Ferien weitergehen wird, das kann zur Zeit noch niemand sagen. Auch wir hoffen auf einen „Normalbetrieb“, wenn gleich ich zur Zeit keine Idee habe, wie genau das aussehen soll, wenn Infektionsschutzbestimmungen eingehalten werden müssen.

Ich wünsche Ihnen schöne Sommerferien und bleiben Sie gesund!

Ihre

Claudia Fellowes

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich nicht zuletzt durch meine Edupage-Nachrichten bereits wissen, wird die Schule nun auch für die Jahrgänge 5-9 ab Montag, 11.5.2019 geöffnet.

Da wir aber die Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen einhalten müssen, können wir leider nur einen Jahrgang pro Tag beschulen und das auch nur in der Zeit von 8.45 Uhr bis 12.00 Uhr. Die Pläne für den sog. Präsenzunterricht können Sie HIER herunterladen.

Es ist uns leider nicht möglich mehr Unterricht zu erteilen, da nicht alle Kolleginnen und Kollegen in der Schule im Einsatz sein dürfen, da sie wegen Vorerkrankungen zu den Risikopersonen für den schweren Verlauf der Covid-19 Erkrankung gelten oder bereits älter als 60 Jahre sind. Sie können sich aber darauf verlassen, dass wir alle Schülerinnen und Schüler an die Unterrichtsinhalte heranführen und möglichst viele Probleme und Schwierigkeiten, die in den letzten Wochen vielleicht entstanden sind, zu lösen versuchen.

Es kann sein, dass Ihr Kind nun in der Schule bei einem anderen als dem gewohnten Lehrer/In Unterricht hat. Dennoch ist der gewohnte Fachlehrer/In für die Inhalte des Unterrichts verantwortlich und wird auch die Aufgaben für zu Hause erteilen und überprüfen. Der ursprüngliche Fachlehrer ist ebenfalls für die Notengebung verantwortlich.

Was die Leistungsbewertung in diesem Schulhalbjahr betrifft, so hat die Landesregierung eine neue Versetzungsordnung beschlossen. Eine kurze Zusammenfassung können sie HIER herunterladen. So viel sei vorab gesagt, es sind alle Schüler/innen in diesem Schuljahr in die nächst höhere Klasse versetzt, eine freiwillige Wiederholung bleibt jedoch möglich. Ich bitte Sie hierzu schon jetzt, auf den Rat des Lehrers/der Lehrerin zu hören.

Nun die Hinweise zu den Abläufen in der Schule. Um mögliche Infektionsketten so klein wie möglich zu halten, haben wir jede Klasse in adrei oder vier Gruppen geteilt. Außerdem hat jede Klasse bestimmte Bereiche des Schulgebäudes, die sie betreten darf.

Eingänge der Klassen

A

Eingang:    Notausgang, links neben Cafeteria vom Schulhof aus

Treppenhaus:    hinteres Treppenhaus, zwischen BE und VO

Pause:                Fahrradständer bis Sitzbank

Räume:      304 -  (1)/ 303 – (2) / 302 – (3) /305 – (4)

B

Eingang     :        Haupteingang

Treppenhaus:    großes Treppenhaus vorne von Pausenhalle aus

Pause:                Grünes Klassenzimmer

Räume:      211  - (1)/ 210 – (2)/ 209 – (3)/ 205 – (4)

C

Eingang:    Rechts neben Cafeteria

Treppenhaus:    KEINS

Pause:                Oberer Schulhof/ Tischtennisplatten

Räume               101 – (1)/ 102 - (2)/ 103 –(3)/ 104 - (4)

D

Eingang:    Haupteingang

Treppenhaus:    Quer durch die Pausenhalle, hinten Treppenhaus am Technikflur

Pause:               Wiese hinter Turnhalle (kleine Tür in der Pausenhalle zur Turnhalle)

Räume:      Bio 1 – (1)/ Bio 2 – (2)/Phy 1 (SB) – 3/ Phy 2 (FEL) - 4

 

 

Jede Klasse erhält diese Informationen auch noch über Edupage zusammen mit der Namensliste, wer zu welcher Gruppe gehört.

Die Hygieneregeln und Abstandsregeln sollten bitte alle Eltern mit den Kindern einmal gemeinsam durchgehen. Sie können Sie HIER ansehen/herunterladen.

Ziel ist, dass wir alle möglichst gesund durch diese beunruhigende Zeit kommen. Viele sind es nach den letzten 6 Wochen leid, aber wenn wir die Lockerungen erhalten wollen, die uns kürzlich gegeben wurden, dann müssen sich alle unbedingt an die Abstands- und Hygieneregeln halten… auch in den Pausen und beim Gang durch das Gebäude und auch auf dem Schulweg. Es geht doch weiterhin um die Gesundheit von uns allen.

Herzlichst

Ihre

Claudia Fellowes

-komm. Schulleiterin-

  • Der Lehrer öffnet die Klassentür mind. 10 Min. vor Unterrichtsbeginn (8.50 Uhr) und sorgt für Stoßlüftung.
  • Schüler/innen benutzen nur die vorgeschriebenen Ein-und Ausgänge:
    • 10a – Flur 300 Seite; Treppenhaus hinten bei Raum DÖR, Ein-und Ausgang durch den Notausgang (Tür geradeaus, wenn man die Treppe hinten herunter kommt)
    • 10b – Flur 200 ; Treppenhaus vorne, Ein-Ausgang durch den Haupteingang
    • 10c –Flur 100; kein Treppenhaus – Ein-Ausgang neben der Cafeteria
    • 10d – Flur 500 (Bio/Phy-Räume) – Ein-Ausgang durch den Haupteingang, dann am Kunstraum und Technikraum vorbei, Treppenhaus hinten zum Aufgaben nach Flur 5
  • Die Schülergruppen betreten um 8.55 Uhr ruhig das Schulgebäude und begeben sich direkt zu dem ihnen zugewiesenen Klassenraum. Dabei halten sie die Abstandsregeln ein!

10 a – Flur 300 / 10b – Flur 200/ 10c – Flur 100/ 10d – Flur 500

  • Die Gruppen verbleiben den ganzen Tag in einem Klassenraum (vorübergehend kein Lehrerraumsystem möglich)
  • Die Klassentüren bleiben geöffnet um möglichst wenig Berühung der Türklinke zu haben. Die Flurtüren, die mit einem Keil aufgestellt wurden, bleiben ebenfalls geöffnet
  • Die Tische, an denen die Schüler/innen sitzen dürfen, werden mit Namensschildern markiert (Abstandsregel)
  • Jeder Schüler/in hat einen festen Sitzplatz, der die gesamt Zeit über gleich bleibt
  • Der Kollege/die Kollegin, die als letzte im Raum unterrichtet, schließt wieder ab
  • Es wird in jeder Stunde mind. einmal eine Stoßlüftung durchgeführt. Das gilt ebenfalls für die Pause.
  • Beim Betreten des Klassenraums wäscht sich jeder Schüler/jede Schülerin und auch jeder Lehrer/in mind. 20 Sek. die Hände mit Seife am Waschbecken
  • Das Tragen von Masken ist ausdrücklich erwünscht
  • Die Pausen der 10. Klassen werden gleichzeitig durchgeführt, aber jede Klasse erhält einen zugewiesenen Bereich auf dem Schulhof. Dabei werden die vorgeschriebenen Treppenhäuser benutzt!
    • 10a – Bereich Fahrradständer bis zur Sitzecke aus Beton
    • 10b - grünes Klassenzimmer
    • 10c – oberer Schulhof/ Tischtennisplatten
    • Wiese hinter der alten Turnhalle, Ausgang von der Pausenhalle zur Turnhalle
  • Die Schüler/innen halten auch in den Pausen die Abstandsregeln ein
  • Der Verwaltungsbereich bleibt für Schüler/innen geschlossen. Fragen oder Anliegen an die Verwaltung werden ausschließlich telefonisch oder per Email gestellt

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Lehrerinnen und Lehrer,

ich weiß, diese Regeln wirken erst einmal kompliziert und umständlich. Ich denke aber, dass wir durch die eingeschränkte Benutzung der Treppenhäuser und Schulhofbereiche mögliche Infektionsketten besser nachvollziehen können.

Die Stadt Lünen sorgt dafür, dass die Kontaktflächen der benutzen Räume und Flure 3x täglich gereinigt werden.

Wie der Ablauf sein wird, wenn mehr Klassen wieder unterrichtet werden, das müssen wir dann entscheiden, wenn es soweit ist. Für den jetzigen Zeitraum halte ich dies für praktikabel, wenn auch alle Schülerinnen und Schüler sich vernünftig verhalten. Wir wollen schließlich alle gesund bleiben.

Eine Missachtung der Hygiene- und Kontaktregeln kann zum Ausschluss vom Unterricht führen!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

sicherlich warten alle schon auf Nachricht, wie es jetzt weitergeht. Die Nachricht aus dem Ministerium war leider nicht so detailliert wie erwartet, daher ergibt sich für uns Folgendes:

Ab Donnerstag, dem 23.04.2020 wird es für unseren Jahrgang 10 wieder Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch geben. Genauere Informationen dazu werde ich bis Mittwoch den betroffenen Klassen zukommen lassen. Zur Beruhigung aller: Es wird keine landesweite ZP-Prüfung geben, dafür werden die Lehrer ZP-ähnliche Klassenarbeiten erstellen.

Es wird einiges anders und ungewohnt sein, wenn Schüler/innen und Lehrer/innen sich im Schulgebäude wieder begegnen.

Wir empfehlen allen das Tragen von Masken, auch sog. Community Masken sind ausdrücklich erwünscht.
Weitere Hinweise zur Hygiene wird es bei Unterrichtsbeginn geben. 

Die Jahrgänge 5-9 werden genau wie vor den Ferien ab Montag von den Lehrerinnen und Lehrern mit Aufgaben über Edupage versorgt werden.
Wie es ab dem 4. Mai weitergeht, wissen auch wir noch nicht.

Mir ist bewusst, dass ich hiermit noch viele Ihrer Fragen nicht beantwortet habe. Auch für uns ist es eine Zeit der "Improvisation", aber ich gehe fest davon aus, dass sich alle an die gebotenen Regeln halten und mit Umsicht und Vernunft die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten. So schützen wir uns schließlich gegenseitig!

Herzliche Grüße und alles Gute für die Gesundheit

Claudia Fellowes

Stand  17.4.2020

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

nun haben wir schon drei Wochen im „E-Learning-Modus“ und mit Kontaktverbot hinter uns. Ich hoffe, dass auch alle fleißig die Aufgaben bearbeitet haben, die sie von den Lehrerinnen und Lehrern bekommen haben. Weiterhin gilt die Devise: Es muss nicht alles 100%ig fertig sein, aber wir würden uns doch freuen, wenn wir alle auf dem gleichen Stand sind, wenn wir uns wiedersehen!

Deshalb noch einmal der Aufruf: Sollte jemand noch keinen Edupage-Zugang haben, so melde er sich bitte bei seinem Klassenlehrer/in. Eltern-Zugänge können über mich (fellowes@rs-altluenen.de) beantragt werden. Auch jetzt noch!

Heute Mittag erreichte uns eine neue Schulmail.

Eine klare Tagesstruktur schaffen

Eine feste Tagesstruktur bietet Sicherheit und Orientierung und hilft, Ängsten oder An- triebsschwäche entgegenzuwirken. Dies ist in den nächsten Wochen besonders wichtig, da

  • ganz unerwartet viel „freie Zeit“ zur Verfügung steht und die täglichen Abläufe durch den Schulbesuch wegfallen
  • weil die Tagespresse und soziale Medien in großem Umfang von der Corona- Krise berichten und die Gedanken sehr stark davon bestimmt werden können
  • weil durch den Wegfall von Freizeitaktivitäten (z.B. Vereinssport) Möglichkeiten entfallen, sich mit Gleichaltrigen zu treffen und die räumliche Nähe in den eige- nen vier Wänden auch zu Konflikten in der Familie führen können.

Überlegen Sie sich daher einen festen Tagesablaufn für die nächsten Wochen....

Lesen Sie den Brief der schulpsychologischen Beratungsstelle für den Kreis Unna

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
ich möchte Sie/euch über die weiteren Vereinbarungen, die die Lehrerschaft der Städt. Realschule Altlünen heute getroffen hat zum Umgang mit der Schulschließung informieren.

Liebe Schulgemeinde,

die erste Woche in dieser ungewöhnlichen Zeit haben wir nun schon überstanden. Ich möchte mich bei allen herzlich für die Geduld und den Einsatz bedanken, mit dem alle Beteiligten versuchen das Beste aus der Situation zu machen. Dank unsere SchulApp Edupage können wir unkompliziert kommunizieren und die Schüler/innen erhalten Aufgaben. Auch wenn noch nicht alles auf Anhieb funktioniert... wir arbeiten daran.

Informationen zum Corona Virus in verschiedenen Sprachen:

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nun ist bereits die zweite Woche der Schulschließung vorüber und die Einschränkungen unseres Alltags sind noch größer geworden. Ganz unterschiedlich sind die Herausforderungen, vor die wir alle gestellt werden: Einige von Ihnen sind in kritischen Infrastrukturen als sog. Schlüsselpersonen tätig und damit besonderen Belastungen ausgesetzt, sie arbeiten mehr als sonst, unter schwierigeren Bedingungen und versorgen Ihre Kinder dennoch allein zu Hause. Andere arbeiten im „Home Office“, was auch nicht einfach ist, wenn die Kinder noch nebenbei im Haus sind. Wieder andere haben vielleicht sogar existenzielle Sorgen, weil sie in Kurzarbeit oder ganz ohne Arbeit sind und nicht wissen, was die Zukunft bringt.....

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wir werden Sie/Euch über alle Änderungen schnell und umfassend informieren.
Die Schule bleibt während der Schließung telefonisch von 9-12 Uhr erreichbar, ansonsten läuft der Anrufbeantworter. Das Schulgebäude ist für Besucher nicht geöffnet!

Edupage dient ebenfalls als Kommunikationsweg über die Nachrichtenfunktion.

Als weitere Ansprechpartner werden die Klassenpflegschaftsvorsitzenden jeder Klasse alle offiziellen Schreiben der Schulleitung als PDF-Dokument per Email bekommen.

Kolleginnen und Kollegen sind per E-Mail erreichbar, alle mit Nachname@rs-altluenen.de , z.B. fellowes@rs-altluenen.de .

Herzlichst Ihre

Claudia Fellowes
- komm. Schulleiterin-

kaufland